Lexikon

Einfach und verständlich erklärt

Sie sitzen im Stuhl Ihres Zahnarztes und während der Behandlung fallen immer wieder Begriffe, mit denen Sie so gar nichts anfangen können? Kein Problem. In unserem Lexikon finden Sie Fachbegriffe von uns für Sie übersichtlich zusammengestellt und beschrieben. Die Inhalte sind noch nicht vollständig und noch im Aufbau, vermitteln Ihnen jedoch schon erste Informationen in Sachen „Zahn Latein“.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-a-abdruckmasse
A – Abdruckmasse

Die Abdruckmasse wird in der Zahnmedizin für die Abformung der Zähne und Gebisse genommen.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-a-abument
A – Abutment

In der Implantologie wird zwischen dem Zahnimplantat und der prothetischen Verformung ein Abutment verankert.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-a-aufbrennlegierung
A – Aufbrennlegierung

Sind Legierungen mit sehr hohen Schmelzintervallen und Wärmeausdehnungskoeffizienten.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-a-aufbissschiene
A – Aufbissschiene

Wird entweder im Oberkiefer oder Unterkiefer angefertigt. Sie wird aus klarem Kunststoff angefertigt. Die Funktion einer Schiene besteht darin, bei Fehlbissen einen korrekten Zusammenbiss zu vermitteln und kann eine Entspannung in der Kaumuskulatur erzeugen.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-a-artikulator
A – Artikulator

Ist ein technisches Gerät für den Zahntechniker um die Kieferbewegung nachzuahmen.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-b-backenzahn
B – Backenzahn

Es gibt einen großen und einen kleinen Backenzahn. In der Zahntechnik wird der große Molar und der kleine Prämolar genannt.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-b-bleaching
B – Bleaching

Man bekommt vom Zahnarzt eine zahntechnisch angefertigte Schiene in der Wasserstoffperoxid eingebracht wird und durch häufiges Tragen werden die Zähne heller.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-b-bissnahme
B – Bissnahme

Eine Bissnahme ist eine am Modell gefertigte Plane mit einem Bisswall aus Wachs, der die Bissregistrierung des Kiefers bestimmt.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-c-cad-cam
C – CAD / CAM

Ist ein Verfahren am PC zur Planung und Konstruktion von Zahnersatz, z. B. Kronen, Brücken, Implantate oder Modellguss.
CAD = Computer-aided design
CAM = Computer-aided manufacturing

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-c-clearspint
C – CLEARsplint

Ist ein leicht klarer, flexibler Kunststoff, der für partielle Prothesen oder Schienen verwendet wird.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-d-dehnplatte
D – Dehnplatte

Ist eine kieferorthopädische, herausnehmbare Platte, die mit Dehn- oder Zugschrauben den Zahnengstand oder den Kiefer dehnen kann.

D – Diastema

Ist eine Zahnlücke, meist zwischen den beiden oberen Schneidezähnen.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-e-einstueck-gussprothese
E – Einstück-Gussprothese

Auch in der Zahntechnik als Modellguss bekannt, es ist eine Teilprothese mit Klammern aus Ne-Cobalt-Chrom-Molybdän-Legierung.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-e-eckzahn
E – Eckzahn

In der Zahnmedizin auch als 3er benannt, da er sich vom ersten Schneidezahn, gezählt an 3. Position befindet.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-f-frontzaehne
F – Frontzähne

Sind die vier Schneidezähne und die zwei Eckzähne jeweils im Ober- und im Unterkiefer.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-f-fraestechnik
F – Frästechnik

Beim Fräsen werden an einer Fräsmaschine manuell gefertigte, teleskopierende, parallel oder konische Kronen oder Stege hergestellt.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-g-gebiss
G – Gebiss

Werden beim Menschen alle Zähne im Ober- und im Unterkiefer bezeichnet. Darunter unterscheidet sich das Milchgebiss vom bleibenden Gebiss. Das Milchgebiss hat 20 und das bleibende Gebiss 28 Zähne, wenn die Weisheitszähne vorhanden sind, spricht man auch von 32 Zähnen beim Erwachsenen.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-g-gingiva
G - Gingiva

Kommt aus dem Lateinischen und steht für das Zahnfleisch.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-h-halteemelent
H - Halteelemente

Sind Vorrichtungen zur Verankerung z.B. bei Teilprothesen mit Klammern, bei Geschiebeprothesen oder Teleskopkronen, damit die Prothesen einen festen Halt haben.

steinhaeuser-dentaltechnik-lexikon-i-implantat
I – Implantate

Sind künstliche Zahnwurzeln, die vom Zahnarzt bei einer Operation im Ober- oder im Unterkiefer gesetzt werden. Es gibt Titan- oder Zirkon-Implantate.

Haben Sie das Fachwort nicht gefunden?

Wir beraten Sie gerne.

    *Pflichtfeld
    >>> View

    Dentaltechnik Steinhäuser

    Anspruchsvolle Zahntechnik mit höchster Präzision, Kreativität und Ästhetik